Corona-Daten im Landkreis Neu-Ulm: Zum vierten Mal liegt der Inzidenzwert unter 50.

0

Corona-Daten im Landkreis Neu-Ulm: Zum vierten Mal liegt der Inzidenzwert unter 50.

Der aktuelle Corona-Status wird täglich vom Landratsamt Neu-Ulm gemeldet. Weitere Erleichterungen könnten am Freitag in Kraft treten.

Corona-Daten im Landkreis Neu-Ulm: Zum vierten Mal liegt der Inzidenzwert unter 50.

Am 15. Juni

Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag mit einem Wert von 40,5 den vierten Tag in Folge die Sieben-Tage-Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohner unterschritten, wie das Robert-Koch-Institut mitteilte. Daraus werden aber derzeit keine neuen Schritte abgeleitet. Im Vergleich zur Darstellung ist die Gesamtzahl der bestätigten Fälle seit Beginn der Corona-Pandemie um neun auf 7700 angestiegen. 112 Personen, die positiv getestet wurden, befinden sich derzeit in Quarantäne. Die Gesamtzahl der bestätigten Fälle im Landkreis, die gestorben sind, ist nach Angaben des RKI mit 115 stabil geblieben.

Von den Quarantänemaßnahmen sind nach Angaben des Landratsamtes Neu-Ulm derzeit acht Klassen an sechs Schulen (Illertissen, Neu-Ulm, Senden) betroffen. Kindertagesstätten sind von den Quarantänemaßnahmen dagegen noch nicht betroffen.

Fällt die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50, sind Quarantänemaßnahmen am übernächsten Tag möglich. Das bedeutet: Fällt die Sieben-Tage-Inzidenz am Mittwoch, 16. Juni, unter 50, werden am Freitag, 18. Juni, weitere Erleichterungen umgesetzt. Dies wird vom Landratsamt bekannt gegeben.

Der 14. Juni ist ein Montag.

Den dritten Tag in Folge liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Raum Neu-Ulm unter 50: 41,1, teilte das Robert-Koch-Institut am Montag mit. Im Vergleich zum Vortag blieb die Zahl der registrierten bestätigten Fälle mit 7691 konstant. 168 Menschen sind als bestätigte Fälle unter Quarantäne gestellt worden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Corona blieb mit 115 unverändert. Die Kontaktpersonen einer Neu-Ulmer Schule wurden aufgrund eines bestätigten Falles unter Quarantäne gestellt. Von der Quarantäne sind derzeit acht Klassen an sechs Schulen (Illertissen, Neu-Ulm, Senden) betroffen. Für eine Kindertagesstätte in Neu-Ulm wurde die Quarantäne aufgehoben. Damit sind keine Kindertagesstaetten mehr unter Quarantaene gestellt.

Weitere Lockerungen werden am Freitag in Kraft treten, wenn die Inzidenzzahl morgen und am Mittwoch unter 50 bleibt.

Mittwoch, 12. Juni:

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm ist am Wochenende unter 50 gefallen, mit 46,8 am Samstag und 47,4 am Sonntag. Daraus ergeben sich derzeit keine neuen Maßnahmen. Wird der Wert von 50 an fünf Tagen in Folge konstant unterschritten…. Dies ist eine komprimierte Version der Information. Lesen Sie eine weitere Meldung weiter.

Share.

Leave A Reply