Nach fünf Jahren Absenz in der Königsklasse wird in der kommenden Saison wieder ein österreichischer Verein in der UEFA Champions League mit von der Partie sein. Der hat sich erstmals für die Gruppenphase qualifiziert.

Die “Bullen” müssen nicht durch die Qualifikation, sondern haben ihren Fixplatz in der Gruppenphase. “Das Schöne ist, dass wir sehr lange große Vorfreude haben”, erklärt Sportdirektor Christoph Freund im Rahmen der 8. Ausgabe des LAOLA1-Formats “Fußball Total – der Talk”.

Am 29. August erfährt der Serienmeister bei der Auslosung in Monaco die Gruppengegner.

Aller Voraussicht nach werden sich die Salzburger in Lostopf 3 wiederfinden. Demnach wäre ein erneutes Duell mit RB Leipzig, das fix in Topf 4 ist, möglich.

Aus dem ersten Topf warten überaus attraktive Gegner auf die Mozartstädter. Der FC Barcelona, Manchester City (Anm.: Sofern die UEFA nicht doch die Starterlaubnis entzieht), Juventus Turin, Paris St. Germain und Zenit St. Petersburg haben ihre Plätze in Topf 1 ebenso fix wie der deutsche Meister (Bayern oder Dortmund), der CL-Titelverteidiger Tottenham oder Liverpool sowie der Europa-League-Sieger Chelsea oder Arsenal.

Fix im zweiten Topf sind Real Madrid, Atletico Madrid, der FC Porto und der deutsche Vizemeister. Auch Napoli wird sich noch in Topf 2 einreihen.

loading...