Brechen Sie die Sommerferien ab, damit gefährdete Kinder aufholen können, sagt der ehemalige Ofsted-Chef

0

Ein ehemaliger Ofsted-Chef hat die Minister aufgefordert, die sechswöchigen Ferien abzusagen, um den schwierigen Schülern zu helfen.

Sir Michael Wilshaw sagte, dass „Arbeiten in den Ferienzeiten“ den Schülern helfen könnte, die Arbeit nachzuholen, die während der Schließung der Sperren verpasst wurde.

Es kam, als Boris Johnson von den Lib Dems beschuldigt wurde, “die Schulen zurückzubringen, um von seinem vom Skandal heimgesuchten Spindoktor abzulenken” – und das trotz der Bedenken von Eltern, Lehrern und Schülern.

Der Premierminister bestätigte, dass die Schulen am 1. Juni für einige Grundschüler geöffnet sein werden, obwohl wissenschaftliche Ratschläge eine wirksame Track & Trace-Strategie fordern, die noch nicht fertig ist.

Nur Schüler an der Rezeption der ersten und sechsten Klasse werden zurückkehren.

Sir Michael, der die Aufsichtsbehörde bis 2016 leitete, warnte jedoch davor, die Schulen nach nur sechs Wochen wieder zu schließen, was gefährdete Schüler weiter behindern könnte.

Er unterstützte einen schrittweisen Neustart ab dem kommenden Montag und warnte das Vereinigte Königreich vor der Gefahr einer „verlorenen Generation“ aufgrund der langen Schließung – beschuldigte jedoch die Minister, die Opposition der Gewerkschaften gegen den Plan zu lehren.

Er sagte: „Die Regierung hätte die letzten drei Monate damit verbringen sollen, den Boden gut vorzubereiten, Treffen mit Lehrer- und Elternverbänden usw. abzuhalten, um sicherzustellen, dass alle Fakten vorliegen.

“Eltern brauchen etwas, um ein ausgewogenes Urteil zu fällen, und ich bin mir nicht sicher, ob sie das erhalten haben. Wenn Eltern dieses Vertrauen nicht haben, werden sie sie nicht einschicken. “

Der Premierminister beschleunigte die Rückkehr der Sekundarschüler und sagte gestern: „Wir beabsichtigen ab dem 15. Juni
für weiterführende Schulen, um Kontakt für Schüler der 10. und 12. Klasse aufzunehmen, damit sie sich auf die Prüfungen im nächsten Jahr vorbereiten können. “

Bis zu einem Viertel werden gleichzeitig anwesend sein, aber eine vollständige Distanzierung „ist möglicherweise nicht möglich“, fügte er hinzu, obwohl es kleinere Klassen, gestaffelte Pausen und zusätzliche Reinigung geben würde.

Mindestens 20 Räte geben an, dass sie die Schulen am 1. Juni nicht wieder eröffnen lassen, aber Insider befürchten, dass dies auf 50 steigen könnte.

Bildungsminister Gavin Will-iamson sagte letzten Monat, es gebe keinen Plan, „Schulen durch den Sommer zu führen“.

Der Experte für öffentliche Gesundheit, Prof. Devi Sridhar von der Universität Edinburgh, forderte die Minister auf, „völlig ehrlich über wissenschaftliche Unsicherheiten zu sein“ und sagte: „Wir wissen nicht, inwieweit Kinder Coronaviren auf Erwachsene übertragen.“

Unison stellte fest, dass nur 2% der Schulmitarbeiter sich durch die Anleitung zur Wiedereröffnung beruhigt fühlten. Die Nationale Bildungsunion lehnte den Aufruf zur Wiedereröffnung ab.

Die Nationale Vereinigung der Schulleiter sagte, sie werde “den Premierminister beim Wort nehmen”, dass die Schulen “auf lokale Situationen reagieren” müssen.

Share.

Comments are closed.