Brandanschlag auf Ulmer Synagoge? Ein Rabbiner diskutiert über eine geplante Tat

0

Brandanschlag auf Ulmer Synagoge? Ein Rabbiner diskutiert über eine geplante Tat

Die Synagoge in Ulm wurde von Brandstiftern in Brand gesetzt. Der Täter ist von der Polizei identifiziert worden. Der Rabbiner spricht von einer vorsätzlichen Tat.

Ein geplanter Brandanschlag auf eine Synagoge in Ulm, so der Rabbiner.

In Ulm ist ein Brandanschlag auf eine Synagoge verübt worden. An der Synagoge im Ulmer Weinhof wurde am Samstagmorgen ein geloeschter Brandsatz entdeckt. Verletzte gab es nicht. Nach ersten Erkenntnissen entstand nur geringer Sachschaden an der Steinfassade und einer Glasscheibe.

Die Ermittlungen der Ulmer Kriminalpolizei laufen auf Hochtouren. Ein Zeuge habe den Vorfall gesehen, so Polizeisprecher Wolfgang Jürgens, der dies am Morgen nach den Ermittlungen bestätigte. Der Angreifer soll eine Flasche mit Flüssigkeit vor der Synagoge ausgeleert haben, bevor er sie in Brand setzte. Der Zeuge habe sofort die Polizei verständigt. Die ebenfalls verständigte Feuerwehr konnte den Brand in wenigen Minuten löschen.

Der Angreifer flüchtete in Richtung Fischergasse. Die Polizei leitete nach eigenen Angaben sofort eine Fahndung nach dem Unbekannten ein, die von der Bayerischen Polizei unterstützt wurde. An allen Brücken zwischen Ulm und Neu-Ulm waren nach Angaben von Augenzeugen Polizeibeamte postiert.

Bei dem mutmaßlichen Brandanschlag auf die Ulmer Synagoge entstand relativ geringer Schaden, da ein Zeuge sofort die Behörden verständigte.

Ralf Zwiebler/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa

Der Zeuge beschrieb den Täter nach Angaben der Behörden wie folgt:

Ungefähr 1,80 Meter groß.

Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzensweatshirt, einer blauen Jeans und weißen Turnschuhen mit schwarzen Streifen sowie einer weißen Schutzmaske.

Die Öffentlichkeit wird von der Polizei um Mithilfe gebeten. Falls es weitere Zeugen des Vorfalls gibt…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine weitere Meldung weiter.

Share.

Leave A Reply