Bombenanschläge töten 5 im Irak

0

BAGDAD

Mindestens fünf Menschen wurden am Dienstag bei zwei Bombenanschlägen in der irakischen Provinz Salahuddin nördlich der Hauptstadt Bagdad getötet, teilte eine Polizeiquelle mit.

“Bei einer Patrouille von Hashd al-Shaabi an der Westküste des Distrikts al-Shirqat ging ein improvisierter Sprengsatz los”, sagte eine Quelle der Polizei gegenüber der Anadolu Agency unter der Bedingung der Anonymität aufgrund von Einschränkungen beim Sprechen mit den Medien.

Drei paramilitärische Kämpfer von Hashd al-Shaabi wurden getötet und ebenso viele bei der Explosion verletzt.

“Eine weitere improvisierte Bombe ging im Dorf al-Sura im Bezirk al-Shirqat hoch und führte zur Tötung eines Zivilisten und seines Sohnes”, fügte die Quelle hinzu.

In jüngster Zeit hat die Zahl der Angriffe auf Sicherheitskräfte in den Provinzen Kirkuk, Ninive, Anbar, Salahuddin und Diyala erheblich zugenommen.

Ende 2017 erklärten Beamte in Bagdad, dass die militärische Präsenz von Daesh / ISIS im Irak so gut wie zerstört worden sei.

* Schreiben von Mahmoud Barakat

Share.

Comments are closed.