Betrunkener Rollerfahrer flüchtet in Augsburg-Antonsviertel vor der Polizei.

0

Betrunkener Rollerfahrer flüchtet in Augsburg-Antonsviertel vor der Polizei.

Kurze Zeit später konnten die Beamten den 18-jährigen Rollerfahrer festnehmen. Es gab verschiedene Gründe für den Alkoholiker, vor den Behörden zu flüchten.

Ein betrunkener Rollerfahrer flüchtet vor den Polizisten.

Als ein mit zwei Personen besetzter Motorroller am Freitag gegen 22:30 Uhr in der Imhofstraße eine rote Ampel überfuhr, wurde eine Polizeistreife darauf aufmerksam. Als der Fahrer des Rollers die herannahenden Polizisten sah, fuhr er in Richtung Wittelsbacher Park davon und überfuhr erneut eine rote Ampel. Das Anhaltesignal und die Aufforderung der Beamten, anzuhalten, ignorierte der Mann und fuhr stattdessen über die Grünflächen des Parks und einen Gehweg davon. Zeugenhinweise führten dazu, dass der geparkte Motorroller sowie der schuldige Fahrer und sein Beifahrer kurze Zeit später im Bereich der Schießstättenstraße entdeckt wurden. Die Gründe für die Flucht des 18-jährigen Fahrers waren für die Polizei schnell gefunden: Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab ein Ergebnis von weniger als einem Promille, sein Roller fuhr deutlich schneller als zugelassen, und es fehlte auch der 18-jährige Führerschein. (bau)

Share.

Leave A Reply