Betrunkener 17-Jähriger stürzt in Pfuhl (Neu-Ulm) vor den Augen der Polizei von seinem Fahrrad

0

Betrunkener 17-Jähriger stürzt in Pfuhl (Neu-Ulm) vor den Augen der Polizei von seinem Fahrrad

In Neu-Ulm wurden mehrere Radfahrer wegen Drogen- und/oder Alkoholkonsums angehalten. In Pfuhl stürzte ein 17-Jähriger von seinem Fahrrad.

In Pfuhl stürzt ein betrunkener 17-Jähriger vor den Augen der Polizei vom Rad.

Im Ulmer Stadtteil Neu-Pfuhl ist ein 17-Jähriger vor den Augen von Polizeibeamten von seinem Fahrrad gestürzt. Der Jugendliche war am Donnerstag und Freitag gegen 23:35 Uhr auf der Kirchstraße unterwegs und fiel der Streife auf, weil er während der Fahrt stark zitterte.

Verletzungen zog er sich durch den Sturz nicht zu. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Milligramm pro Milliliter. Der 17-Jährige gab außerdem zu, wenige Stunden zuvor Marihuana geraucht zu haben.

Dies war jedoch nicht die einzige Fahrt, die die Polizei am Freitagabend wegen Alkohol- und/oder Drogeneinflusses stoppen musste.

Radfahrer auf der Ludwigstraße mit einer Geschwindigkeit von mehr als 1,6 Promille.

Ein 35-jähriger Radfahrer wurde um 22:15 Uhr in der Ludwigstraße angehalten, nachdem er an der Kreuzung mit der Kasernstraße das Rotlicht missachtet hatte. Nachdem die Beamten starken Alkoholgeruch feststellten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von mehr als 1,6 Promille.

In der Grethe-Weiser-Straße stellten die Beamten bei einem 24-jährigen E-Scooter-Fahrer drogenähnliche Anzeichen fest und führten bei ihm einen Drogentest durch. Dieser reagierte positiv auf den Konsum von Marihuana.

Im weiteren Verlauf mussten alle drei Fahrer eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Die Radfahrer wurden wegen Trunkenheit im Verkehr angeklagt und es wurde Strafanzeige gegen sie erstattet. Der Fahrer des E-Scooters wurde wegen eines Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung angezeigt. (AZ)

Share.

Leave A Reply