Bereich Dillingen: Schaden von über 1100 Euro: Zwei Fälle von Warenbetrug im Landkreis Dillingen

0

Bereich Dillingen: Schaden von über 1100 Euro: Zwei Fälle von Warenbetrug im Landkreis Dillingen

Ein 37-Jähriger wünscht sich einen neuen Kühlschrank, ein 19-Jähriger ein Schwimmbad. Sie bezahlen insgesamt rund 1100 Euro. Sie erhalten jedoch keine Ware.

Bei zwei Fällen von Warenbetrug im Landkreis Dillingen entsteht ein Schaden von rund 1100 Euro.

Die Polizei ist vor Ort.

Im Landkreis Dillingen kam es zu zwei Vorfällen von Warenbetrug: In der vergangenen Woche überwies ein 37-jähriger Landkreisbewohner 520 Euro auf ein Bankkonto, um einen Kühlschrank zu kaufen, den er auf der Website eines Internetanbieters gefunden hatte. Nachdem der Artikel nicht geliefert wurde, entdeckte der 37-Jährige durch eigene Internetrecherchen, dass er auf einen Inhaber eines Fakeshops hereingefallen war. Er erstattete Anzeige bei der Polizei in Dillingen.

Eine 19-jährige Dillingerin wurde von einem Fake-Geschäft betrogen.

Eine 19-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis wurde ebenfalls überlistet. Diese hatte am Donnerstag über einen Internetanbieter ein Rechteckbecken im Wert von 667,99 Euro vermittelt. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Internetanbieter um einen Fakeshop, nachdem sie nach der Überweisung keine Auftragsbestätigung erhalten hatte. Auch in diesem Fall war Betrug der Grund für die Anzeige. (pol)

Share.

Leave A Reply