Bekenntnis zum Ausbau der B16

0

Bekenntnis zum Ausbau der B16

Das sagt Alfred Schneid, der stellvertretende Landrat.

Bekenntnis zum Ausbau der B16

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte in Höchstädt hat sich der stellvertretende Landrat Alfred Schneid zur Verkehrsinfrastruktur des Landkreises geäußert und dabei die Bedeutung einer durchgängigen und vom Anliegerverkehr befreiten Bundesstraßenverbindung zwischen Günzburg und Donauwörth für den Landkreis Dillingen betont. Um dieses Ziel zu erreichen, ist auf Bundes- und Landesebene bereits viel getan worden. Dies teilt Schneid per Pressemeldung mit. So stellt der aktuelle Bundesverkehrswegeplan 2030 die Gesamtvision des Bundes für alle Verkehrsträger dar und dient als Grundlage für die Ausbaugesetze für Straße und Schiene sowie die dazugehörigen Bedarfspläne. Die verbleibenden Ortsumgehungen von Höchstädt, Schwenningen und Tapfheim sind im vordringlichen Bedarf, d.h. in der höchsten Priorität des aktuellen Bundesfernstraßenbedarfsplans enthalten. Ziel dieser Ortsumgehungen ist es, den Fernverkehr aus den Ortschaften herauszulenken und eine schnelle Verbindung für den gesamten Abschnitt zwischen Günzburg und dem Autobahnkreuz A8 bis Donauwörth und den mehrspurigen Bundesstraßen zu schaffen. Der Vorteil des Verkehrskonzepts Höchststadt ist, dass die Innenstadt sofort entlastet wird. Die neue Nordumgehung B16 werde dadurch nicht in Frage gestellt, so Schneid, denn nur so könne die dringend benötigte überregionale Verkehrsinfrastruktur gestärkt werden, ohne dass es zu Durchgangsverkehr komme.

Darüber hinaus hat der Bundestagsabgeordnete Lange erreicht, dass die Ortsumgehung Höchstädt in den aktuellen Investitionsrahmenplan – einen Fünfjahresplan für den Ausbau von Bundesfernstraßen – als erstmalig zu initiierende Maßnahme aufgenommen wurde. Nach Angaben des Staatlichen Bauamtes Krumbach wird die Planung wieder aufgenommen, sobald die entsprechenden Eckdaten für das Wasserschutzgebiet vorliegen. Bürgermeister Gerrit Maneth will die Ergebnisse der Untersuchungen zur Neuausweisung des Schutzgebietes im August bekannt geben.

Share.

Leave A Reply