Beifall, aber auch Skepsis

0

Beifall, aber auch Skepsis

Was die verschiedenen Fraktionen zum Haushalt zu sagen haben

Beifall, aber auch Skepsis

Einstimmig wurde der Gemeindehaushalt 2021 vom Kaisheimer Marktgemeinderat verabschiedet. Es gab eine Mischung aus Zustimmung und Verurteilung.

“Es war keine leichte Entscheidung, unser Schuldenpaket um einen weiteren Kredit zu erweitern”, sagte Manfred Blaschek (PWG). Seiner Fraktion sei durchaus bewusst, dass auch die nachfolgende Generation berücksichtigt werden müsse. Wir haben aber auch Verantwortung und Verpflichtungen zu erfüllen. Es gebe noch 2,7 Millionen Euro an nicht gezahlten Landeszuschüssen, und der niedrige Zinssatz spiegele den gewählten Ansatz wider.

In den Haushalt wurden nur Projekte aufgenommen, “die die ureigenen Aufgaben einer Kommune betreffen”, so Markus Harsch (CSU). Erfreulicherweise habe die Corona-Pandemie nicht zu einem signifikanten Einbruch geführt. Um die finanzielle Schieflage zu beheben, müssten die Gebühren für Trinkwasser, Abwasser und Kinderbetreuung neu kalkuliert werden. Erhöhungen der Gemeindesteuern sollten so gering wie möglich gehalten werden.

Die gestiegene Verschuldung, so Markus Kristen (FBS), sei “besorgniserregend”. Es seien viele Projekte in Arbeit, für die Fördermittel zur Verfügung stünden, aber die Gemeinde müsse trotzdem einen erheblichen Teil davon finanzieren. Dass das Budget für Grundstückskäufe um 500.000 Euro aufgestockt wurde, sei “sehr bedenklich”, zumal verschiedene Bebauungspläne bereits beschlossen, aber noch nicht umgesetzt seien und Geld in die Kasse brächten.

Claudia Tendyra-Bablok (Grüne) stellte fest, dass mit dem Fortschreiten der Sanierung des Strau-Hauses immer mehr ruinöse Bausubstanz entdeckt wurde, was zu “extremen Reparaturkosten” führe. Das Bewusstsein der Stadtverwaltung für umweltbewusstes, vorausschauendes Handeln sei spürbar, müsse aber “deutlich weiterentwickelt und gesteigert werden.” Nach Ansicht der Grünen ist es dringend erforderlich, die erneuerungsbedürftigen Trinkwasserleitungen auszutauschen. (wwi)

Share.

Leave A Reply