Bäumenheim-Hamlar: Hamlar erleidet schweren Arbeitsunfall.

0

Bäumenheim-Hamlar: Hamlar erleidet schweren Arbeitsunfall.

Ein Mann erlitt bei seiner Arbeit als Servicetechniker in einem Betrieb in Hamlar erhebliche Verletzungen am Arm. Er musste mit dem Flugzeug ins Krankenhaus gebracht werden.

In Hamlar kam es zu einem schweren Arbeitsunfall.

Am Montagnachmittag ereignete sich in einem Hamlarer Industriebetrieb eine schreckliche Industriekatastrophe.

Ein 63-jähriger Außenlüftungs- und Klimatechniker aus Augsburg führte normale Wartungsarbeiten an Kühlanlagen durch. Bei der Druckregulierung eines Kühlaggregats für eine Fräsmaschine, die nach Angaben der Polizei nur bei laufendem Motor möglich ist, verfing sich der 63-Jährige mit dem linken Arm im rotierenden mechanischen Lüftungsrad.

Bei dem Arbeitsunfall in Hamlar wurde der gesamte linke Unterarm abgetrennt.

Dadurch hatte er viele schwere Schnittverletzungen am linken Unterarm und an der Hand. Der Techniker wurde mit einem alarmierten Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen, da zunächst der Verdacht auf lebensbedrohliche Verletzungen bestand.

Ein Fremdverschulden kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden, so die Polizei Donauwörth. (dz)

Share.

Leave A Reply