Bachhagel: Bei einem Unfall bei Bachhagel ist ein Sachschaden von 40.000 Euro entstanden.

0

Bachhagel: Bei einem Unfall bei Bachhagel ist ein Sachschaden von 40.000 Euro entstanden.

Auf der Kreisstraße bei Bachhagel hat es beim Wenden gekracht. Für mehrere Stunden war die Straße gesperrt.

40.000 Euro Schaden durch einen Unfall bei Bachhagel.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße DLG 29 bei Bachhagel wurden am Donnerstag gegen 12:15 Uhr eine 18-jährige Autofahrerin und ein 58-jähriger Autofahrer verletzt. Die 18-Jährige wollte mit ihrem Auto von der Kreisstraße DLG 29 nach links auf die Staatsstraße 2025 abbiegen, nachdem ein 58-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der Staatsstraße 2025 aus Richtung Giengen kommend nach rechts abgebogen war. Im Kreuzungsbereich kollidierte sie mit einem 58-jährigen Mann aus Göppingen, der vorfahrtsberechtigt hinter dem Klein-Lkw auf der Staatsstraße 2025 in Richtung Wittislingen unterwegs war.

Die Feuerwehr Bachhagel war mit 20 Einsatzkräften vor Ort.

Der 18-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Dillingen gebracht, der 58-jährige Fahrer, der ebenfalls leicht verletzt wurde, begab sich selbstständig zum Arzt. An den beiden unfallbeteiligten Autos entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro. Sie mussten abtransportiert werden. Die Landesstraße 2025 war aufgrund der Abschlepp- und Straßenreinigungsarbeiten bis etwa 14:30 Uhr gesperrt. Für die Maßnahmen vor Ort wurde die Feuerwehr Bachhagel mit zwanzig Einsatzkräften hinzugezogen. Auch das Staatliche Bauamt Krumbach war mit zwei Personen im Einsatz. (pol)

Share.

Leave A Reply