Augsburg-Innenstadt: In Augsburg hat nur eine Schülerin den Diebstahl erfunden.

0

Augsburg-Innenstadt: In Augsburg hat nur eine Schülerin den Diebstahl erfunden.

In Augsburg hat ein 14-jähriges Mädchen einen Diebstahl gemeldet, der nie stattgefunden hat. Sie traute sich deshalb nicht, ihren Eltern die Wahrheit zu sagen.

Die Augsburger Schülerin hat den Diebstahl einfach erfunden.

Ein einfacher Verweis ihrer Eltern wäre besser gewesen als das, was einer 14-Jährigen jetzt droht. Sie muss sich nun wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten, nachdem sie den Verlust ihrer Handtasche bei der Polizei angezeigt hatte, der aber nicht eingetreten ist.

Die Handtasche des Mädchens war nach Angaben der Polizei am vergangenen Montag gegen 18 Uhr von einer unbekannten männlichen Person in der City-Galerie in der Innenstadt gestohlen worden. Danach flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Nagahama-Allee. Später stellte sich jedoch heraus, dass das Mädchen ihren Koffer verlegt hatte und Angst hatte, ihre Eltern zu informieren. Deshalb erfand sie die Geschichte, dass der Dieb ihre Handtasche gestohlen habe. (nist)

Share.

Leave A Reply