Aichach-Ecknach: Lkw bleibt bei Ecknach an einem Ast hängen: Das Problem ist endlich geklärt.

0

Aichach-Ecknach: Lkw bleibt bei Ecknach an einem Ast hängen: Das Problem ist endlich geklärt.

Nachdem ein dicker Ast heute Morgen einen Lkw auf der Augsburger Straße in Ecknach aufgehalten hat, hat die Polizei weitere Informationen gegeben.

Die Ursache für einen Lkw, der in Ecknach an einem Ast hängen blieb, ist nun geklärt.

Auf der alten B300 in der Nähe des Ecknacher Stadtteils Aichach benötigte ein Lkw-Fahrer am Mittwochmorgen die Hilfe der Feuerwehr. Er war mit seinem Pickup an einem Ast hängen geblieben. Wie es dazu kommen konnte, ist inzwischen geklärt.

Der 22-jährige Lkw-Fahrer wollte mit seinem Fahrzeug auf die B300 auffahren.

Zwischen der Industriestraße und der Auffahrt zur B300 kam es auf der Augsburger Straße zu einem Unfall. Er ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 10.15 Uhr auf Höhe der Esso-Tankstelle. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 22-jährige litauische Fahrer aus Unachtsamkeit mit seinem Lkw in den rechten Fahrbahnrand und fuhr in Richtung B300. Dort blieb das Fahrzeug stehen, wobei die rechte Vorderkante des Aufliegers auf einem armdicken Ahornbaumast auflag. Der Ast verkeilte sich zwischen dem Fahrerhaus und dem Auflieger, wodurch der Lkw unbeweglich wurde.

Die Feuerwehr muss den Lkw freimachen.

Daraufhin wurde die Hilfe der Feuerwehr angefordert. Die Helfer kamen von den Feuerwehren Ecknach und Aichach. Sie mussten den Ast absägen, um den LKW aus seiner Lage zu befreien.

Der dicke Ast musste von der Feuerwehr zerkleinert werden.

Erich Echter/Flickr

Die Augsburger Straße musste während der “Rettungsaktion” für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Der gesamte Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Share.

Leave A Reply