Aichach-Ecknach: Bei Ecknach bleibt ein Lkw an einem dicken Ast hängen.

0

Aichach-Ecknach: Bei Ecknach bleibt ein Lkw an einem dicken Ast hängen.

Auf der Augsburger Straße in Ecknach schert ein Lkw zu weit nach rechts aus. Dadurch wird ein dicker Ast zwischen dem Fahrerhaus und dem Auflieger eingeklemmt.

Bei Ecknach bleibt ein Lkw an einem dicken Ast hängen.

Auf der alten B300 in der Nähe des Ecknacher Ortsteils Aichach brauchte am Mittwochmorgen ein Lkw-Fahrer die Hilfe der Feuerwehr. Er war mit seinem Lkw auf einem Ast gestrandet. Wie es so weit kommen konnte, ist noch unklar.

Bei Ecknach bremst ein dicker Ast einen Lkw aus.

Zwischen der Industriestraße und der Auffahrt zur B300 kam es auf der Augsburger Straße zu einem Unfall. Er ereignete sich gegen 10.15 Uhr, wie die Polizei mitteilt. Der Lkw, der in Richtung Bundesstraße unterwegs war, war offenbar zu weit nach rechts geraten. Dabei wurde er von einem schweren Ast eines Baumes gestoppt.

Das Fahrerhaus befand sich nach bisherigen Erkenntnissen noch unter dem Ast. Der etwas größere Sattelauflieger war dann am Ende der Straße. Zwischen dem Fahrerhaus und dem Auflieger blieb der Ast stecken.

Die Feuerwehr musste den Lkw freimachen.

Deshalb wurde die Feuerwehr losgeschickt. Die Freiwilligen kamen von den Feuerwehren aus Ecknach und Aichach. Sie mussten den Ast abschneiden, um den Lkw aus seiner Lage zu befreien.

Die Feuerwehren Ecknach und Aichach im Einsatz, nachdem ein litauischer LKW einen Baum auf der alten B 300 auf Höhe Obi beschädigt hat. Erich Echter/Flickr

Der Polizeiinspektion in Aichach liegen noch keine weiteren Informationen vor. Die Streife ist noch vor Ort.

Share.

Leave A Reply