ANKARA

In seinen ersten Erklärungen zum Militärputsch der vergangenen Woche im Sudan hat der ägyptische Präsident Abdel-Fattah al-Sisi seine Unterstützung für den “Willen des sudanesischen Volkes” bekundet.

In einem Telefongespräch mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte al-Sisi, Ägypten verfolge die Entwicklungen im Sudan “genau”, wie ein von der Nachrichten-Website Russia Today zitierter al-Sisi-Sprecher sagte.

Al-Sisi kam in Ägypten nach einem Militärputsch 2013 gegen Mohamed Morsi, den ersten demokratisch gewählten Präsidenten des Landes, an die Macht.