Press "Enter" to skip to content

Ägypten und Griechenland unterzeichnen ein maritimes Demarkationsabkommen

ISTANBUL

Ägypten gab am Donnerstag bekannt, dass es ein bilaterales Abkommen mit Griechenland über die "Abgrenzung der Seeverkehrsgerichtsbarkeit" zwischen den beiden Ländern unterzeichnet habe.

Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in der Hauptstadt Kairo mit seinem griechischen Amtskollegen Nikos Dendias sagte der ägyptische Außenminister Sameh Shoukry, der Deal "eröffnet neue Horizonte für die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Griechenland".

Dendias seinerseits sagte, das Seeverkehrsabkommen mit Kairo sei "legitim" und "spiegele die Dimensionen der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern bei der Bekämpfung von Bedrohungen in der Region wider".

Früher am Tag sagte eine Erklärung des ägyptischen Außenministeriums, Shoukry habe Dendias in Kairo getroffen, um das bilaterale Abkommen zu besprechen.

Das 12. technische Treffen zu diesem Thema fand im Juni in Kairo statt. Die Seiten einigten sich darauf, die Gespräche über ein Abkommen fortzusetzen.

* Schreiben von Zehra Nur Duz