Press "Enter" to skip to content

Achtung, Eisplatte! Die gefährliche Last der Lkw im Winter

Eisplatten, die von Lkw rutschen, sind für Autofahrer gefährlich. Genaue Unfallzahlen gibt es nicht. Aber klar ist: Man könnte diese Unfallgefahr verringern – etwa durch mehr schräge Lkw-Dächer oder mehr Räumstationen. Doch dazu fehlt der Wille.

Bevor Gerhard Ganser auf Tour geht, macht er seinen Lkw startklar. Im Winter heißt das auch: Eisplatten vom Dach kratzen. In der Spedition, in der er arbeitet, gibt es dafür extra ein Steiggerüst. Doch wenn Gerhard Ganser unterwegs ist, dann fehlt ihm oft die Möglichkeit, den Lkw vom Eis zu befreien, etwa weil die Lastwagen zugeparkt sind.

Autobahnpolizei Günzburg zählt Dutzende Unfälle

Was passiert? Die Eisplatten rutschen vom Dach und zerschlagen dabei unter Umständen die Scheiben der nachfahrenden Autos. Wie viele Unfälle deswegen tatsächlich passieren, wird statistisch nicht erfasst. Der Chef der Autobahnpolizei Günzburg zählt die Unfälle in seinem Bereich, um überhaupt einen Überblick zu bekommen. Er ist zuständig für 70 Autobahnkilometer. Heuer hat es wegen der Eisplatten bereits über ein Dutzend Mal gekracht.

Schräge Dächer würden helfen

Unfälle zu vermeiden, wäre möglich, sagt Spediteur Richard Hawlitschek. Die Lkw bräuchten lediglich ein schräges Dach, damit das Wasser abfließen könne: “Wenn der Gesetzgeber die Gesamthöhe der Fahrzeuge nur um fünf Zentimeter erhöhen würde, dann hätten wir automatisch eine Schräge oder wir könnten die Dächer leicht rund machen. Dann entsteht das Problem erst gar nicht.” An Brücken würden die Lkw auch nicht hängen bleiben.

Autofahrer sollten Abstand halten

Eine weitere Idee: Raststätten flächendeckend mit Räumstationen auszustatten. Doch Gesetzgeber und Verkehrsministerium sehen dazu derzeit keine Veranlassung. Das wurde auf Anfrage schriftlich erklärt. Für die Autofahrer heißt es also weiterhin: selber aufpassen, sagt Werner Schedel, Chef der Autobahnpolizei Günzburg. Und Autofahrer sollten Abstand halten, mindestens 30 Meter.

Und die Lkw-Fahrer? Die hoffen einfach auf gutes Wetter, sagt Gerhard Ganser. Und wenn es doch friert, dann versuche man bei der Abfahrt einmal scharf zu bremsen, damit die größten Platten vor der Autobahn vom Dach fliegen.

!