3 Soldaten bei Zusammenstößen mit bewaffneten Männern im Nordwesten des Iran getötet

0

ANKARA

Drei iranische Grenzschutzbeamte wurden bei Zusammenstößen mit bewaffneten Gruppen nahe der irakischen Grenze getötet, teilte die offizielle Nachrichtenagentur IRNA am Freitag mit.

Auf dem Land der Stadt Sardasht in der Provinz West-Aserbaidschan kam es zu Zusammenstößen zwischen iranischen Grenzschutzkräften und bewaffneten Gruppen.

Die Zusammenstöße führten zur Tötung von drei Soldaten sowie einer großen Anzahl von Militanten, berichtete die Nachrichtenagentur, ohne weitere Details preiszugeben.

In Grenzgebieten kommt es sporadisch zu Zusammenstößen zwischen iranischen Streitkräften und PJAK, dem iranischen Flügel der PKK-Terroristengruppe.

* Schreiben von Mahmoud Barakat

Share.

Comments are closed.