Press "Enter" to skip to content

2 Terroristen im Südosten der Türkei “neutralisiert”.

ANKARA

Sicherheitskräfte “neutralisierten” mindestens zwei Terroristen im Südosten der Türkei, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit.

Im Rahmen der Operation Yildirim-1 Cudi wurden die Terroristen vom örtlichen Gendarmeriekommando und der National Intelligence Organization (MIT) am Mt. Cudi in der Provinz Sirnak, hieß es.

Die türkischen Behörden verwenden häufig das Wort “neutralisieren”, um zu implizieren, dass sich die betreffenden Terroristen ergeben haben oder getötet oder gefangen genommen wurden.

Die Zugehörigkeit der Terroristen wurde nicht erwähnt, aber die terroristische PKK war in der Region aktiv.

In diesem Sommer startete die Türkei eine Reihe von Sicherheitsoperationen, um Terroristen zu neutralisieren, von denen angenommen wird, dass sie sich im Osten und Südosten des Landes verstecken.

In ihrer mehr als 30-jährigen Terrorkampagne gegen die Türkei war die PKK – von der Türkei, den USA und der EU als terroristische Vereinigung aufgeführt – für den Tod von fast 40.000 Menschen verantwortlich, darunter Frauen, Kinder und Kleinkinder.

* Schreiben von Erdogan Cagatay Zontur