Press "Enter" to skip to content

19-jähriger Fußgänger in Selb von Auto überfahren

In Selb ist ein 19 Jahre alter Fußgänger von einem Auto erfasst worden. Er starb trotz sofortiger Wiederbelebungsversuche noch an der Unfallstelle. Zahlreiche Unfallzeugen mussten von einem Seelsorger betreut werden.

In Selb (Lkr. Wunsiedel) ist ein 19-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst worden und ums Leben gekommen.

Reanimationsversuche ohne Erfolg

Wie die Polizei meldet, war der Mann am Donnerstag (06.02.20) um kurz nach 20 Uhr in der Selber Innenstadt unterwegs. Der Deutschen Presseagentur zufolge wollte er mit einer Gruppe Berufsschüler eine Straße überqueren. Aus noch ungeklärter Ursache erfasste ein Auto den 19-Jährigen und schleuderte ihn durch die Luft. Trotz sofortiger Reanimationsversuche sei der Mann noch an der Unfallstelle verstorben.

Autofahrer verletzt sich schwer

Der 20 Jahre alte Autofahrer habe noch versucht auszuweichen und sei dabei gegen ein weiteres Auto gekracht, meldet die Nachrichtenagentur News5. Beide Autofahrer seien dabei teils schwer verletzt worden. 22 Unfallzeugen und Ersthelfer hätten im Anschluss von einem Notfallseelsorger betreut werden müssen. Gegenüber der Agentur sprach der Einsatzleiter der Feuerwehr Selb von einem “großen Trümmerfeld” und einer “unübersichtlichen Lage” beim Eintreffen der Rettungskräfte.

Staatsanwaltschaft schickt Sachverständigen

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Unfallstelle gerufen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.