“Wir sind das Schalke 04 der entwickelten Länder”, sagt FDP-Fraktionsvize Dürr.

0

“Wir sind das Schalke 04 der entwickelten Länder”, sagt FDP-Fraktionsvize Dürr.

Die FDP will am Donnerstag im Bundestag über die Abschaffung der Vermögenssteuer abstimmen lassen. Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Christian Dürr, fordert die CDU/CSU auf, dem Beispiel zu folgen.

“Wir sind das Schalke 04 der entwickelten Länder”, sagt FDP-Fraktionsvize Dürr.

Herr Dürr, Sie wollen die Vermögenssteuer aus dem Gesetz streichen. Was ist der Grund dafür? Die Steuer gibt es immer noch, obwohl sie seit über zwei Jahrzehnten nicht mehr erhoben wird.

Christian Dürr: Es wäre ein klares Signal, dass es so etwas in Zukunft nicht mehr geben soll. Der Grundirrtum der Linken ist, dass es nur Leute mit viel Geld auf dem Konto trifft. Sie treffen am Ende Betriebsvermögen, insbesondere Familienunternehmen. Das sind diejenigen, die unter den Folgen leiden werden. Es kann nicht im Sinne des Erfinders sein, nach einer Krise auf der einen Seite diejenigen zu bestrafen, die durch die Krise geschädigt wurden, auf der anderen Seite aber für den Fortschritt sorgen zu wollen.

Die SPD, die Grünen und die Linke haben gegensätzliche Standpunkte. Sie wollen die Menschen davon überzeugen, dass die Vermögenssteuer wieder vom Staat eingezogen werden soll. Nach der Corona-Krise sollten die Vermögenden mehr zum Gemeinwesen beitragen, so das Argument. Wo ist das Problem?

Dürr: Die Frage muss lauten, wie es um die Staatsfinanzen bestellt ist. Wenn es Wirtschaftswachstum gibt, gedeihen sie. Wir müssen alles dafür tun, dass das Wachstum nach der Krise wieder einsetzt. Das wird zu einem Anstieg der Steuereinnahmen führen. Ich zitiere in diesem Fall lieber Olaf Scholz, der meint, dass wir aus dem Problem herauswachsen müssen. Investitionen sind die Voraussetzung für diese Expansion.

Die Vermögenssteuer wird von den Grünen und der Linken wieder eingeführt. Die SPD hat 2019 eine… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply