Tokio ist die Hauptstadt von Japan. Nach dem Corona-Impfstoff von Biontech hat Japan nun auch den Impfstoff von Moderna und Astrazeneca zugelassen. Letzterer wird jedoch aufgrund von Bedenken über extrem seltene Fälle von Blutgerinnseln vorerst nicht eingesetzt, so das japanische Gesundheitsministerium. Das Ministerium will zunächst beobachten, was in anderen Ländern passiert.

0

Tokio ist die Hauptstadt von Japan. Nach dem Corona-Impfstoff von Biontech hat Japan nun auch den Impfstoff von Moderna und Astrazeneca zugelassen. Letzterer wird jedoch aufgrund von Bedenken über extrem seltene Fälle von Blutgerinnseln vorerst nicht eingesetzt, so das japanische Gesundheitsministerium. Das Ministerium will zunächst beobachten, was in anderen Ländern passiert.

Wegen ungewöhnlicher, aber schwerer Nebenwirkungen wurde der Impfstoff von Astrazeneca in vielen Ländern nur eingeschränkt oder gar nicht mehr eingesetzt. Ausländische Experten wie die WHO sind jedoch der Meinung, dass der Nutzen des Impfstoffs die Risiken überwiegt.

Das Impfprogramm in Japan kommt nur im Schneckentempo voran und sorgt für Unzufriedenheit in der Bevölkerung, da die Olympischen Spiele in weniger als zwei Monaten bevorstehen. Das sportliche Großereignis, so die Organisatoren, könne gefahrlos durchgeführt werden. Die Öffentlichkeit ist jedoch wegen der steigenden Zahl von Infektionen gegen das Projekt.

In Japan dürfen sich bisher nur Mitarbeiter des Gesundheitswesens und ältere Menschen impfen lassen. Bislang sind nur etwa 2 % der 125 Millionen Einwohner des Landes vollständig geimpft worden. In Tokio und Osaka sollen nächste Woche zwei vom Militär betriebene Impfzentren eröffnet werden, um die Impfkampagne zu beschleunigen.

Die Corona-Pandemie hat Japan bisher weniger betroffen als andere Nationen. Dort sind rund 12.000 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben oder damit infiziert worden. Die Infektionsraten sind in letzter Zeit gestiegen, was die Krankenhäuser unter Druck setzt, wie Ärzte berichten. Die Pandemie hat bereits dazu geführt, dass in vielen Gebieten, darunter auch in Tokio, der Ausnahmezustand ausgerufen wurde.

Share.

Leave A Reply