Stimmt es, dass auch die Hypothekenzinsen derzeit steigen?

0

Stimmt es, dass auch die Hypothekenzinsen derzeit steigen?

Die Corona-Epidemie scheint vermieden worden zu sein, und die Wirtschaft erholt sich. Infolgedessen steigen die Lebenshaltungskosten. Der Inflationsdruck kann ein Problem für Immobilienkäufer sein.

Steigen auch die Hypothekenzinsen?

Was Heimwerker tun können, um Missgeschicke zu vermeiden

Die Zeichen deuten auf eine Belebung der Wirtschaft hin. Zumindest die schwerste Krise des Corona-Ausbruchs scheint mehr als ein Jahr nach ihrem Beginn überwunden zu sein. Das zeigt sich unter anderem in gestiegenen Preisen. Die Europäische Zentralbank hingegen scheint sich um die Inflation keine Sorgen zu machen und hält an ihrer geldpolitischen Strategie fest.

Käufer von Immobilien hingegen sollten die Preisentwicklung im Auge behalten. Denn wenn sie zu einem langfristigen Trend wird, wird sie die Bauzinsen erhöhen, so Max Herbst von der unabhängigen FMH-Finanzberatung. In einem Interview mit dpa-Themendienst sagte er: “Vor einem schnellen Anstieg muss man keine Angst haben.”

Welche Auswirkungen hat die Inflation auf die Hypothekenzinsen?

Herbst, Max: Anders ausgedrückt: Die Hypothekenzinsen sind an die Staatsanleihen gebunden. Wegen ihrer niedrigen Zinsen sind Investoren bei steigenden Kursen weniger an Bundesanleihen interessiert. Das liegt daran, dass viele Menschen nicht mehr bereit sind, Negativzinsen zu ertragen. Infolgedessen steigen die Zinsen für Immobilienkredite.

Die Hypothekenzinsen sind im März 2020 auf ihren Tiefpunkt gefallen, als ein 10-jähriges Darlehen mit einem durchschnittlichen Zinssatz von 0,62 Prozent bezahlt wurde. Jetzt liegt er bei 0,93 Prozent Zinsen, also etwa 50 Prozent höher. Es wird erwartet, dass die Zinsen in naher Zukunft auf über 1,0 Prozent steigen werden.

Worauf sollten Käufer achten, wenn es um die Finanzierung geht?

Herbst: Grundsätzlich müssen sie mit einem moderaten Anstieg der Zinsen rechnen. Banken und Sparkassen sind im Moment sehr gut aufgestellt. Sie können Kaufinteressenten immer wieder davon überzeugen, dass sie bei leicht steigenden Zinsen sofort abschließen sollten, da die Zinsen bald steigen werden. Die Kunden können auf diese Weise ständig unter Druck gesetzt werden. Aber das ist keine gute Situation.

Anstatt jeder Zahl hinter dem Komma hinterherzujagen, ist es klüger, nach passenden Finanzierungen zu suchen, die den eigenen Bedürfnissen entsprechen. Das kann zwar auf lange Sicht einen Unterschied machen. Im Streitfall sind jedoch die vertraglichen Regelungen entscheidender.

Ist es ratsam, sich nach Ablauf der Zinsbindung nach einem Forward-Darlehen umzusehen?

Herbst: Das ist etwas, was ich schon seit langem sage. Aber jetzt gilt es natürlich noch mehr. Mit einem Forward-Darlehen können Sie sich zwar auf absehbare Zeit die aktuellen Zinssätze sichern, aber Sie müssen… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply