Spitzentreffen der NATO: Erstes Spitzentreffen der NATO mit dem neuen US-Präsidenten Biden.

0

Spitzentreffen der NATO: Erstes Spitzentreffen der NATO mit dem neuen US-Präsidenten Biden.

Im Anschluss an den G7-Gipfel trifft sich die Führungsspitze der NATO erstmals mit dem neuen US-Präsidenten Biden. Sein Vorgänger Donald Trump hatte die transatlantische Partnerschaft ins Wanken gebracht.

Die NATO hält ihr erstes Treffen mit dem neuen US-Vizepräsidenten Joe Biden ab.

Die Staats- und Regierungschefs der 30 NATO-Staaten kommen in Brüssel zu einem Gipfel zusammen. Die Antwort der Allianz auf die Entwicklung Chinas zur militärischen Weltmacht ist ein zentrales Anliegen. Die Risiken durch Russland werden ebenso thematisiert wie die Reformbemühungen der “NATO 2030”.

Da es sich um das erste Treffen mit dem neuen US-Präsidenten Joe Biden handelt, ist das hochrangige Treffen von großer Bedeutung. Dieser hat versprochen, die unter seinem Vorgänger Donald Trump angespannten Beziehungen zwischen der NATO und den USA wieder zu normalisieren.

Biden unterstreicht die Bedeutung der kollektiven Verteidigung.

Nach der G7-Konferenz in Cornwall, England, traf Biden am Sonntagabend in Brüssel ein. Das Weiße Haus verkündete Bidens Engagement für die Partnerschaft. Der Präsident werde während des Gipfels die anhaltende transatlantische Verbindung durch die NATO bekräftigen, hieß es in einer Erklärung. Laut der Erklärung wird Biden auch “das unerschütterliche Bekenntnis der Vereinigten Staaten zu Artikel 5” über die kollektive Verteidigung unterstreichen. “Ein Angriff auf einen ist ein Angriff auf alle, und ein kollektiver Gegenangriff wird gestartet werden.”

Trump hatte wiederholt Zweifel daran geäußert, ob die USA ihre Zusage zur militärischen Unterstützung im Ernstfall einhalten würden, ungeachtet der Konsequenzen. Hinzu kamen die unkoordinierte Ankündigung eines Abzugs der US-Truppen aus Deutschland und andere Alleingänge. Zum Entsetzen der Verbündeten drohte Trump sogar mit dem Austritt aus der NATO.

Überarbeitung des strategischen Konzepts

In dem Memo des Weißen Hauses hieß es, die Verbündeten würden auf dem Treffen “eine Reihe ehrgeiziger Initiativen starten, um sicherzustellen, dass die NATO unseren Bürgern bis 2030 und darüber hinaus Sicherheit bieten kann.” Die NATO sei “das mächtigste und erfolgreichste Bündnis der Geschichte”, hieß es weiter. “Die transatlantischen Beziehungen sind auf einem Fundament gemeinsamer demokratischer Werte aufgebaut.”

Konkret wollen die Staats- und Regierungschefs unter anderem den aktuellen… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply