Nordhessen: Einem Autofahrer wird vorgeworfen, absichtlich mit einer Gruppe von Kindern zusammengestoßen zu sein.

0

Nordhessen: Einem Autofahrer wird vorgeworfen, absichtlich mit einer Gruppe von Kindern zusammengestoßen zu sein.

Der Mann war vergangene Woche im hessischen Witzenhausen in eine Gruppe von Grundschülern geprallt. Eines der Mädchen kam dabei ums Leben.

Eschwege – Ein 30-jähriger Autofahrer soll am Freitag bei einem tödlichen Verkehrsunfall im nordhessischen Witzenhausen absichtlich eine Gruppe von Schülern gerammt haben. Nach Angaben der Polizei in Eschwege und der Kasseler Staatsanwaltschaft besteht der dringende Verdacht, dass der Mann eine “aktive Lenkbewegung in Richtung der Grundschulkinder gemacht und damit vorsätzlich den Tod eines Kindes und die Verletzung mehrerer Kinder herbeigeführt hat”, so ein Zeuge. In der Zwischenzeit wurde ein achtjähriges Kind ermordet, und der Fahrer wurde in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

eine kurze Zusammenfassung

Share.

Leave A Reply