Nabu: Die Zählung der Insekten im Land hat begonnen.

0

Nabu: Die Zählung der Insekten im Land hat begonnen.

Wie steht es um die Insektenwelt in Deutschland? Um das herauszufinden, ruft der NABU jetzt zur Teilnahme an der Aktion “Insektensommer” auf. Gejagt werden alle Lebewesen mit sechs Beinen.

Die bundesweite Insektenzählung hat begonnen.

Mit Helm und Herz feiert die Feuerwehr Aichach ihr 150-jähriges Bestehen.

Naturschützer haben eine neue Insektenzähl-Aktion ins Leben gerufen und bitten Menschen in ganz Deutschland, von diesem Freitag an bis zum 13. Juni eine Stunde lang Käfer, Fliegen, Bienen und andere Sechsbeiner in Gärten, Parks, Flüssen und anderen Naturräumen zu zählen.

Die Ergebnisse werden von Beobachtern an den Naturschutzbund (NABU) gemeldet. Die Umweltschützer versprechen sich von der Aktion “Insektensommer” Aufschluss über den Rückgang der Insektenpopulation in Deutschland. Jedes gesichtete sechsbeinige Insekt kann laut NABU gezählt und erfasst werden. Wer sich bei der Art nicht sicher ist, kann die Insektenfamilie benennen, zum Beispiel Schmetterling oder Käfer.

Der Marienkäfer, von dem es in Deutschland rund 70 Arten gibt, ist das Thema der neuen Aktion. Im Vergleich zum Siebenpunkt-Marienkäfer will der Naturschutzbund wissen, wie verbreitet der Asiatische Marienkäfer ist. Ein Tag in der Natur sollte demnach sonnig, warm, trocken und windstill sein. Das Beobachtungsgebiet sollte vom Standpunkt aus nicht mehr als zehn Meter in jede Richtung betragen.

Seit dem Start im Jahr 2018 hat die Aktion rund 16.000 Teilnehmer aus ganz Deutschland angezogen. Zwischen dem 6. und 15. August wird die Aktion bundesweit wiederholt. Rund 33.000 Wanzenarten krabbeln und fliegen in Deutschland.

210604-99-863964/2 210604-99-863964/2 210604-99-86

Informationen zur Aktion vom NABU

Share.

Leave A Reply