Markisen bedürfen mietrechtlicher Genehmigung des Vermieters

0

Markisen bedürfen mietrechtlicher Genehmigung des Vermieters

Eine Mietwohnung mit einem sonnigen Balkon ist eine tolle Sache. Allerdings ist in der Regel ein ausreichender Sonnenschutz erforderlich. Muss ich mich vor der Entscheidung mit dem Vermieter abstimmen?

Markisen benötigen die Zustimmung des Vermieters.

Arbeiten und Wohnen

In einer Mietwohnung bedürfen bauliche Veränderungen der Zustimmung des Vermieters. Darauf weist die Eigentümergemeinschaft Haus & Grund Deutschland hin. Auch Markisen können unter diese Kategorie fallen. Sie dürfen nicht dauerhaft angebracht werden, da dies die Fassade beeinträchtigt und ihr Aussehen verändert.

Das Amtsgericht München (Az.: 411 C 4836/13) entschied, dass der Vermieter bei besonders intensiver Sonneneinstrahlung die Anbringung nicht ohne ausreichende und fachgerechte Begründung ablehnen kann. Überwiegt das Interesse des Mieters an einer Markise die Weigerung des Vermieters, diese anzubringen, kann der Mieter zustimmen.

Die Zustimmung des Vermieters ist für die Anbringung von Sonnenschirmen auf dem Balkon nicht erforderlich. Grundsätzlich kann der Vermieter dies nicht untersagen, solange die Substanz des Hauses nicht durch Bohrungen oder andere Maßnahmen zu diesem Zweck beeinträchtigt wird.

210528-99-779673/2 210528-99-779673/2 210528-99-77

Share.

Leave A Reply