Kühlschränke sparen Energie, indem sie die Temperatur regeln, versiegeln und die Hygiene aufrechterhalten.

0

Kühlschränke sparen Energie, indem sie die Temperatur regeln, versiegeln und die Hygiene aufrechterhalten.

Eine kalte Cola holen und dann vor dem geöffneten Kühlschrank die kühle Luft genießen? Wenn Sie Energie sparen wollen, ist das keine gute Idee. Ein paar Hinweise, die Sie beachten sollten.

Kühlschränke, die Strom sparen

Was Heimwerker tun können, um Missgeschicke zu vermeiden

Im Sommer lieben wir gekühlte Getränke und leckeres Eis, aber auch im Winter sind wir froh, dass der Kühlschrank unsere Lebensmittel länger frisch hält.

Kühl- und Gefrierschrank sind in der Regel 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche in Betrieb. Wenn Sie Energie sparen wollen, können schon einfache Maßnahmen einen großen Unterschied machen, so das Programm Hausgerte+, das auch Tipps gibt.

Saubere Dichtungen und eine kühle Umgebung

Achten Sie an heißen Tagen darauf, dass keine warme Luft durch geöffnete Fenster in die Küche gelangt, lüften Sie also morgens als erstes und abends als letztes. Kühlschränke sollten, wenn möglich, in einem kühlen Bereich aufgestellt werden. Laut dem Projekt kann eine Senkung der Raumtemperatur um ein Grad den Stromverbrauch um etwa 6 % reduzieren.

Natürlich kann man auch Energie sparen, indem man dafür sorgt, dass die Kälte nicht unnötig entweicht – das Programm empfiehlt, die Kühlschranktür so kurz wie möglich zu öffnen. Am effektivsten ist dies bei einer übersichtlichen Lagerung, da so ein langes Suchen entfällt.

Dichtungen und Lüftungsgitter regelmäßig reinigen

Darüber hinaus ist es wichtig, die Gummidichtungen der Tür regelmäßig zu kontrollieren und zu reinigen. Und wenn nötig, tauschen Sie sie aus. Denn wenn sie verschmutzt oder beschädigt sind, lassen sie Kälte und damit Energie entweichen, so die Initiative.

Staub und Schmutz treiben zudem die Energiekosten von Kühlschränken erheblich in die Höhe. Eine regelmäßige Reinigung des Kühlschranks hilft also ebenfalls, Energie zu sparen. Darüber hinaus ist es auch hygienisch sinnvoll. Mindestens zweimal im Jahr sollten Sie daher die Lüftungsgitter von Standgeräten reinigen, um Hitzestaus zu vermeiden und eine reibungslose Luftzirkulation zu gewährleisten.

Stellen Sie die richtige Lagertemperatur ein

In der Regel ist eine Lagertemperatur von etwa fünf bis sieben Grad im Kühlschrank ausreichend.

Wenn Sie jedoch leicht verderbliche Lebensmittel wie Wurst, Fisch und Meeresfrüchte dort lagern, sollten Sie besser vier Grad wählen, empfiehlt die Initiative. Das gilt auf jeden Fall, wenn das Gerät keine Kaltlagerfächer hat.

Natürlich spielt auch die Temperatur der Lebensmittel eine Rolle: Zubereitete Speisen sollte man daher abkühlen lassen, bevor man sie in den Kühlschrank stellt.

210616-99-18513/3

Share.

Leave A Reply