Kommentar: Egal, was im Wahlprogramm steht, Armin Laschet ist die neue Merkel.

0

Kommentar: Egal, was im Wahlprogramm steht, Armin Laschet ist die neue Merkel.

Stabilität, Beständigkeit und keine großen Veränderungen So frei, wie es das Wahlprogramm vorgibt, kann die CDU/CSU nicht regieren.

Unabhängig davon, was im Wahlprogramm steht, ist Armin Laschet die nächste Merkel.

In Wirklichkeit ist das ein Schuldeingeständnis. Unter der Führung von Angela Merkel haben CDU und CSU mehr als anderthalb Jahrzehnte lang die Geschicke des Landes bestimmt. In ihrem Wahlprogramm kündigen sie nun zum Ende dieser Ära ein Jahrzehnt der Modernisierung an. Die beiden haben es geschafft, dass Deutschland in vielen Bereichen, die es prägen wollen, veraltet und träge geworden ist – ausgerechnet von den Parteien.

CDU/CSU-Wahlprogramm: Die CDU und CSU wollen die Welt von der Bürokratie befreien.

Die CDU/CSU verspricht, Deutschland nach der Wahl im September zu entfesseln. Bundeskanzler Armin Laschet will den Bürokratiedschungel reduzieren, indem er weniger Gesetze erlässt, weniger Steuern erhebt, Genehmigungsverfahren verkürzt und damit Unternehmen und Privatpersonen mehr Spielraum verschafft. Dies ist jedoch äußerst unwahrscheinlich. Denn die Forderung nach Bürokratieabbau ist eine altbewährte Wahlkampfstrategie, die regelmäßig wenige Monate vor der Wahl aus der Schublade geholt wird. In der Tat ist das Gestrüpp staatlicher Regeln und Vorschriften dichter geworden.

Verspricht die CDU/CSU in diesem Bereich mehr, als sie halten kann?

Es ist kein Zufall, dass es in diesem Land 20 Jahre und mehr dauert, eine neue Bahnstrecke zu bauen. Und es ist kein Zufall, dass es während des Kampfes gegen den Corona-Virus zeitweise verboten war, sich allein auf eine Parkbank zu setzen und ein Buch zu lesen. Das hat viel mit dem deutschen Staatsverständnis zu tun, aber auch mit der Masse an Anforderungen aus der Europäischen Union und einer immer komplexer werdenden Welt. Es ist daher sehr unwahrscheinlich, dass die Anforderungen weniger werden.

Wahlprogramm der Union verspricht Stabilität statt Wende mit Laschet

Dass sich Deutschland nicht wie der gefesselte Riese Gulliver aus den Seilen und Stricken befreien wird, wenn Armin Laschet die Regierung führt, liegt auch an ihm selbst. Laschet ist kein Mann für einen radikalen Schwenk, sondern ein Mann der langen Übergänge und der Kontinuität. Sein wichtigstes Projekt als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen ist die soziale… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply