Impfstoff Curevac: Trotz geringer Wirksamkeit will Curevac weitermachen.

0

Impfstoff Curevac: Trotz geringer Wirksamkeit will Curevac weitermachen.

Curevac untersucht die eigenen Prozesse, um herauszufinden, was die Ursache für das Versagen des Impfstoffs war. Eine Impfung der zweiten Generation hat einige Unterstützung.

Trotz des Rückschlags will Curevac weitermachen.

Das ist ungerecht, aber auch vernünftig. Je höher die Ambitionen, je höher die Hoffnungen, desto schlimmer die Rückschläge. So ist es nun auch bei Curevac. Der von dem biopharmazeutischen Unternehmen entwickelte CVnCoV-Impfstoff erfüllt die Voraussetzungen für eine Zulassung nicht, zumindest noch nicht. Curevac-Chef Franz-Werner Haas verriet Ende Januar, dass das Unternehmen bis 2021 bis zu 300 Millionen Impfdosen produzieren werde. Für 2022 wurden bis zu einer Milliarde Einheiten prognostiziert.

Davon ist heute nicht mehr die Rede. CVnCoV hingegen wird im Kampf gegen die Pandemie wohl keine Rolle spielen. Dass der Bund das Tübinger Unternehmen finanziell unterstützt und ein Fünftel der Anteile übernommen hat, wird nun in Frage gestellt. Die vorläufige Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten CVnCoV gegen eine Covid 19-Erkrankung “beliebigen Schweregrades”, wie sie in einer Zwischenuntersuchung ermittelt wurde, ist mit 47 Prozent deutlich geringer als bei anderen bisher zugelassenen Corona-Impfstoffen.

Curevac wird weiter an dem Corona-Impfstoff arbeiten.

In einer für Donnerstagnachmittag anberaumten Telefonkonferenz machte Geschäftsführer Haas deutlich, dass er fest entschlossen ist, die Krise zu überwinden und mit voller Energie an dem Projekt “Impfstoff aus Tübingen” weiterzuarbeiten. Dabei geht es keineswegs nur um ein Signal angesichts des abstürzenden Börsenkurses, auch die wissenschaftliche Reputation des Unternehmens steht auf dem Spiel. Curevac gilt als Pionier der mRNA-Technologie, der nach Meinung von Experten nicht nur bei der Entwicklung von Impfstoffen, sondern auch im Kampf gegen Krebs und andere Krankheiten die Zukunft gehört.

Bei Curevac in Tübingen wird moderne Technik eingesetzt. Sie soll auch in Zukunft für die Herstellung von Impfstoffen genutzt werden.

Share.

Leave A Reply