Frau mit 2,5 Promille geht auf Polizei und Sicherheitspersonal am Alexanderplatz los.

0

Frau mit 2,5 Promille geht auf Polizei und Sicherheitspersonal am Alexanderplatz los.

Im S-Bahnhof Alexanderplatz hatte eine betrunkene Frau den Aufzug blockiert. Anschließend versetzte sie einem Sicherheitsmitarbeiter Kopfstöße und spuckte ihn an.

Eine betrunkene Frau hat im S-Bahnhof Berlin-Alexanderplatz Mitte Pendler belästigt und anschließend Polizisten und Sicherheitspersonal attackiert. Nach Angaben der Behörden blockierte die 36-Jährige am Freitagabend gegen 22.00 Uhr den Aufzug, indem sie ihr Gepäck vor die Tür stellte und die Fahrgäste beschimpfte. Der Vorfall wurde von vier Mitgliedern des Sicherheitsteams bemerkt. Sie schlossen die Frau aus dem Gebäude aus, nachdem sie sie beleidigt hatte.

Das Sicherheitspersonal des Bahnhofs hatte versucht, die Unruhestifterin zu vertreiben. Dabei soll sie einen 27-jährigen Wachmann beleidigt und bespuckt haben, so die Polizei. Der Wachmann soll sie daraufhin zum Ausgang gebracht haben, wo sie sich angeblich wehrte und ununterbrochen schrie.

Als die Beamten den Lärm hörten, eilten sie zu Hilfe. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin wurde die Frau von den Polizeibeamten aus dem Bereich des Alexanderplatzes verbannt. Die Beamten nahmen die Frau an den Armen und gingen mit ihr zur Karl-Liebknecht-Straße, als sie sich weiterhin weigerte, den Platz zu verlassen.

Die Frau wurde wütend und versuchte daraufhin, den Polizisten einen Kopfstoß zu versetzen. Nach Angaben eines Polizeisprechers konnte die Frau nur dadurch unter Kontrolle gebracht werden, dass man sie auf den Boden legte und ihr Handschellen anlegte. Ein Transportkommando ergriff sie vorübergehend und brachte sie in Polizeigewahrsam. Während der Fahrt habe sie weiter randaliert und ihre Wut gegen die Tür geschrien, so der Sprecher.

Gegen die 36-Jährige wird nun wegen Hausfriedensbruchs, Beleidigung und Angriffs auf Vollzugsbehörden sowie Widerstand gegen die Festnahme ermittelt.

Share.

Leave A Reply