Frankreich erlaubt allen, die kürzlich geimpft wurden, die Einreise, ohne einen Pcr-Test machen zu müssen.

0

Frankreich erlaubt allen, die kürzlich geimpft wurden, die Einreise, ohne einen Pcr-Test machen zu müssen.

Paris ist eine Stadt in Frankreich. Frankreich wird bald Menschen aus anderen europäischen Nationen, die ordnungsgemäß gegen das Coronavirus geimpft wurden, die Einreise ohne PCR-Test erlauben. Die Regelung trete am Mittwoch in Kraft, heißt es in einem Tweet des Verkehrsministeriums. Derzeit muss ein PCR-Test mit negativem Ergebnis, der weniger als 72 Stunden alt ist, vorgelegt werden.

Frankreich ist eines der Länder, die am stärksten von der Pandemie betroffen sind. Die Häufigkeit von Neuinfektionen pro 100.000 Menschen innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) ist jedoch drastisch zurückgegangen. Ungefähr 40 % der Bevölkerung hat mindestens eine Impfung erhalten.

Nur Personen, die vollständig geimpft sind, fallen unter die Regel. Das bedeutet, dass zwei Wochen nach der letzten Verabreichung der Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Astrazeneca oder Moderna kein Nachweis mehr erforderlich ist. Bei der Impfung von Johnson & Johnson wird die Anforderung nach vier Wochen aufgehoben. Andere Impfungen werden nicht berücksichtigt.

Nach der Impfung ist ein PCR-Test bei Reisen aus Australien, Japan oder Israel nicht erforderlich. Diejenigen, die zum Beispiel aus dem Vereinigten Königreich oder den Vereinigten Staaten einreisen, benötigen ihn trotzdem.

Share.

Leave A Reply