Empfindliche Kleidungsstücke sollten mit der Hand bei maximal 40 Grad gewaschen werden.

0

Empfindliche Kleidungsstücke sollten mit der Hand bei maximal 40 Grad gewaschen werden.

Manche Kleidungsstücke müssen mit der Hand gewaschen werden. Aber was bedeutet das – muss man sie mit der Hand waschen oder kann man sie in die Waschmaschine stecken? Was für ein Waschmittel verwenden Sie übrigens?

Handwäsche bei maximal 40 Grad Fahrenheit.

Arbeiten und Wohnen

Laut Stiftung Warentest gibt die Hand auf dem Wäscheetikett an, dass eine vorsichtige Handwäsche in maximal vierzig Grad warmem Wasser möglich ist. Zur Beurteilung der Wassertemperatur kann ein Badethermometer verwendet werden.

In einigen Waschmaschinen gibt es ein spezielles Handwaschprogramm. So müssen Sie sich nicht die Hände im Wasser schmutzig machen. Ansonsten füllen Sie einen geeigneten und sauberen Behälter, z. B. ein Waschbecken oder eine große Schüssel, mit dem Wasser.

Verteilen Sie zuerst das Waschmittel.

Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V.: “Bevor die Wäsche in die Schüssel gegeben wird, wird das Waschmittel zunächst gut im Wasser verteilt und aufgelöst.”

Und was für ein Waschmittel sollte man verwenden? Für die Handwäsche kann man Feinwaschmittel verwenden, aber laut Stiftung Warentest reicht in der Regel ein gutes Colorwaschmittel.

Wenn auf der Waschmittelverpackung eine Menge für die Handwäsche angegeben ist, ist das Waschmittel laut Glassl auch dafür geeignet. “Ansonsten wird es vom Hersteller für diesen Zweck nicht unterstützt.”

Die Wolle sollte nur geschwenkt, nicht geknetet werden.

Je nach Empfindlichkeit der Kleidung sollte man sie nur leicht im Wasser hin und her bewegen. Glassl warnt davor, vor allem Wolle zu kneten. Das sei eher bei Baumwolle möglich.

Anschließend sollten Sie die Kleidungsstücke möglichst schnell waschen – die Hände sollten nur so lange wie nötig in der Waschlauge bleiben. Wenn Sie empfindliche Haut haben, schützen Sie sich am besten mit Gummihandschuhen.

Anschließend spülen Sie die Kleidungsstücke mit klarem Wasser vorsichtig aus und wringen sie möglichst aus. Glassl rät, “Wolle nur leicht auszudrücken”. “Weil Leinen und Viskose leicht knittern, hängt man sie am besten tropfnass draußen auf.”

210528-99-779446/2 210528-99-779446/2 210528-99-77

Share.

Leave A Reply