Eine 500 Jahre alte Eiche dient als Kontaktbörse beim analogen Dating.

0

Eine 500 Jahre alte Eiche dient als Kontaktbörse beim analogen Dating.

Viele Paare treffen sich über das Internet, um sich kennenzulernen. Doch die altmodische Methode funktioniert immer noch. Eine 500 Jahre alte Eiche im Dodauer Wald bei Eutin sorgt dafür, dass Herzen zu Herzen finden.

Eine 500 Jahre alte Eiche dient als Anlaufstelle.

Mit Helm und Herz feiert die Feuerwehr Aichach ihr 150-jähriges Bestehen.

Als es noch keine Dating-Apps gab, wie haben sich Paare kennengelernt? Der Dodauer Wald bei Eutin hält eine der Antworten auf diese Frage bereit.

Ein Astloch im hohlen Stamm der “Bräutigamseiche” fungiert seit fast einem Jahrhundert als Kontaktbörse für einsame Herzen aus aller Welt. “Es kommen Briefe und Postkarten aus ganz Europa, aber auch aus den USA und Japan”, sagt Jule Engeldinger, die Postzustellerin. Seit drei Jahren bringt die 54-Jährige die eingehenden Briefe zur Eiche des Bräutigams, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.

Die Briefe sind für jeden lesbar.

“Heute bekommt die Eiche vergleichsweise wenig Post, etwa 20 Briefe”, erklärt Engeldinger. Im Sommer sind es bis zu 40 pro Tag. Sie werden vom Zusteller in ein gelb umrandetes Astloch etwa drei Meter über dem Boden gelegt. “Jeder kann einen Brief herausnehmen und ihn lesen”, erklärt Engeldinger. “Wenn es ihn interessiert, kann er den Brief mitnehmen, ansonsten klebt er ihn wieder zu und legt ihn zurück.”

Angst, eine Straftat zu begehen, muss der Nutzer übrigens nicht haben. “Das Postgeheimnis gilt bei der Bräutigamseiche nicht”, beruhigt Deutsche Post DHL-Pressesprecherin Maike Wintjen.

Ihre weltweite Berühmtheit verdankt die Eiche einer romantischen Liebesgeschichte aus dem Jahr 1890, als sich ein junges Paar ein Jahr lang heimlich an der Eiche traf, weil die Eltern gegen die Verbindung waren. Als die Väter schließlich zustimmten, gaben sich die Liebenden am 2. Juni 1891 unter der Eiche das Jawort.

Die Eiche hat ihre eigene Postadresse

Das Happy End sprach sich herum, und immer mehr Liebesbriefe landeten in der über 500 Jahre alten Eiche. Im Jahr 1927 bekam die Eiche sogar eine eigene Postanschrift. Heute lautet sie: Bräutigamseiche, Dodauer Forst, 23701 Eutin.

“Durch die Eiche habe ich vor etwa 15 Jahren einmal einen sehr netten Herrn kennengelernt”, erzählt Renate Voigt aus Eutin. “Wir haben uns ein paar Mal getroffen, sind essen gegangen und…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply