Ein terrorverdächtiger Soldat in Belgien ist Berichten zufolge tot aufgefunden worden.

0

Ein terrorverdächtiger Soldat in Belgien ist Berichten zufolge tot aufgefunden worden.

Belgische Sicherheitskräfte suchen seit Wochen nach einem Soldaten, dem Rechtsextremismus und Terroranschläge vorgeworfen werden. Nun wurde die Leiche des Mannes entdeckt, wie berichtet wird.

Ein belgischer Soldat, der des Terrorismus beschuldigt wird, ist Berichten zufolge tot.

Nach einer vierwoechigen Fahndung nach dem terrorverdaechtigen Soldaten Juergen Conings ist im Osten Belgiens eine Leiche entdeckt worden. Das sagte der Bürgermeister der Gemeinde Maaseik, Johan Tollenaere, am Sonntag der Zeitung “Het Belang van Limburg”.

Er habe die Leiche in der Nähe von Dilserbos entdeckt, nachdem er beim Mountainbiken einen starken Verwesungsgeruch wahrgenommen habe. Er behauptete, ein Gerichtsmediziner sei auf dem Weg.

Eine offizielle Bestätigung, dass es sich um Conings handelt, gab es zu diesem Zeitpunkt nicht. Die Nachrichtenagentur Belga meldete hingegen, eine “gute Quelle” habe dies bestätigt. Die Deutsche Presse-Agentur konnte Tollenaere zunaechst nicht erreichen.

Der mutmaßliche Rechtsextremist Conings war Ende Mai in der Nähe des Nationalparks Hoge Kempen im Dreiländereck Belgien-Deutschland-Niederlande verschwunden, nachdem es Morddrohungen gegen Belgiens bekanntesten Virologen gegeben hatte. Er wurde damals verdächtigt, einen Anschlag gegen staatliche Strukturen oder eine Reihe von Personen des öffentlichen Lebens geplant zu haben. Daraufhin wurde eine massive Suchaktion mit Hunderten von Soldaten und zum Teil auch Hubschraubern eingeleitet, die jedoch erfolglos blieb.

In einem Auto, das mutmaßlich dem Gesuchten gehört, wurde ein “verdächtiger Mechanismus”, möglicherweise ein Sprengsatz, entdeckt, so die Ermittler. In dem Auto befanden sich auch große Waffen. Der Mann wird des versuchten Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes im terroristischen Zusammenhang verdächtigt.

210620-99-70685/2

Share.

Leave A Reply