Der Kaufhof am Alexanderplatz ist wegen eines Brandes evakuiert worden.

0

Der Kaufhof am Alexanderplatz ist wegen eines Brandes evakuiert worden.

Der vierte Stock des Kaufhauses stand in Flammen. Drei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht, eine Person wurde festgenommen.

Ein Brand in einem Kaufhaus am Berliner Alexanderplatz hat am Samstag den Einkaufsbummel gestoppt. Die Brandmeldeanlage löste um 14.37 Uhr aus, wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte. Auslöser war ein Brand in der vierten Etage des fünfstöckigen Kaufhof-Kaufhauses. Das Gebäude wurde evakuiert. Mitarbeiter und die Sprinkleranlage arbeiteten zusammen, um die Brände schnell zu löschen. Insgesamt fünf Personen benötigten medizinische Hilfe. Drei von ihnen wurden ins Krankenhaus gebracht, bei zwei von ihnen bestand der Verdacht, dass sie Rauch eingeatmet hatten.

Der Einsatz der Feuerwehr ist abgeschlossen. Der Brand wurde von der @polizeiberlin übernommen. Unsere Rettungskräfte behandelten insgesamt fünf Personen, drei von ihnen wurden leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht.

In der vierten Etage des Kaufhauses werden vor allem Haushaltswaren, Kurzwaren und Heimtextilien verkauft. Nach Angaben der Feuerwehr standen die Waren in Flammen. Das Gebäude war mit dichtem Rauch gefüllt. Die Lüftungsanlage sorgt für Abhilfe. Nach Angaben der Sprecherin bleibt das Kaufhaus für den Rest des Samstags geschlossen.

Ein 26-Jähriger soll nach Angaben der Polizei in dem Kaufhaus eine Decke angezündet haben. Er wurde festgenommen und in Gewahrsam genommen. Nach Angaben der Polizei wurde der Verdächtige mit leichten Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht.

Share.

Leave A Reply