Der Angler wird seit einer Woche vermisst, und in der Ostsee fehlt jede Spur von ihm.

0

Der Angler wird seit einer Woche vermisst, und in der Ostsee fehlt jede Spur von ihm.

Es wurde ein großes Polizeiaufgebot mit Schiffen und Hubschraubern entsandt. Die Chancen, den Rentner lebend zu finden, sind dagegen gering.

Rostock – Die Suche nach einem 71-jährigen Angler, der vor einer Woche in der Ostsee verschwunden ist, geht nach Angaben der Wasserschutzpolizei weiter. Bis auf das damals bereits entdeckte Kajak gebe es bislang keine Hinweise auf den vermissten Rostocker, sagte eine Sprecherin der Wasserschutzpolizei am Montag. Der Senior war am 25. Oktober mit seinem 2,50 Meter langen Paddelboot in Rostock-Markgrafenheide zum Angeln aufgebrochen. Als er nicht zurückkehrte und seine Frau ihn nicht per Handy erreichen konnte, aktivierte sie die Rettungsleitstelle.

Ein Großaufgebot, darunter fünf Schiffe und viele Hubschrauber, suchte, konnte aber nichts finden. “Im Rahmen einer Patrouillenaktion wird nun weiter gesucht”. Etwa acht Kilometer nördlich von Rostock wurde das verlassene Kajak entdeckt. Nach Angaben der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger ist es unwahrscheinlich, den Mann bei Wassertemperaturen um die zehn Grad lebend zu finden.

Share.

Leave A Reply