Das RKI meldet 1330 neue Corona-Infektionen mit einer Inzidenz von 11,6 Prozent.

0

Das RKI meldet 1330 neue Corona-Infektionen mit einer Inzidenz von 11,6 Prozent.

Innerhalb eines Tages verzeichnete das RKI 1330 neue Corona-Infektionen, wobei die Sieben-Tage-Häufigkeit weiter abnimmt.

Laut RKI gab es 1330 neue Corona-Infektionen, mit einer Häufigkeit von 11,6 Prozent.

Innerhalb eines Tages meldeten die deutschen Gesundheitsämter 1330 neue Corona-Erkrankungen an das Robert Koch-Institut (RKI).

Dies basiert auf Zahlen, die den Stand des RKI-Dashboards von 04:34 widerspiegeln; das RKI kann jedoch in Zukunft Anpassungen oder Ergänzungen vornehmen. Zum Vergleich: Vor einer Woche lag der Wert bei 3187 Infektionen. Innerhalb von 24 Stunden wurden in Deutschland 105 weitere Todesfälle dokumentiert, so die Daten. Vor einer Woche waren es noch 94 Todesfälle. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder in Folge einer bestätigten Sars-CoV-2-Infektion gestorben sind, liegt nun bei 90.179.

Das RKI meldete am Donnerstagmorgen eine landesweite Sieben-Tage-Inzidenz von 11,6 (Vortag: 13,2; Vorwoche: 19,3). Seit Beginn der Epidemie hat das Institut 3.718.955 bestätigte Sars-CoV-2-Infektionen gezählt, die wahre Zahl dürfte aber weit höher liegen, da viele Infektionen nicht gemeldet werden. Nach Angaben des RKI konnten 3.594.700 Menschen wieder gesund werden.

Laut dem am Mittwochabend veröffentlichten RKI-Lagebericht lag der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert bei 0,71 (Vortag: 0,72). Das bedeutet, dass 100 Erkrankte rechnerisch 71 andere Menschen anstecken. Der R-Wert repräsentiert den Beginn der Infektion vor jeweils 8 bis 16 Tagen. Die Anzahl der Infektionen nimmt mit der Zeit ab, wenn der R-Wert unter 1 liegt; die Anzahl der Fälle nimmt zu, wenn der R-Wert konstant über 1 liegt.

210617-99-26255/2

Share.

Leave A Reply