Biden besucht Berlin, während Altmaier nach Washington reist.

0

Biden besucht Berlin, während Altmaier nach Washington reist.

Nach der Trump-Ära bezeichnet US-Präsident Biden die deutsch-amerikanischen Beziehungen als “stärker als je zuvor”. Das Band wird durch eine Flut von Politikerbesuchen in beide Richtungen gestärkt.

Blinken reist nach Berlin, während Altmaier Washington besucht.

US-Außenminister Antony Blinken wird bei seinem ersten Besuch in Deutschland mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) zusammentreffen.

Außerdem wird er in Berlin an einer Konferenz zur Lage in Libyen teilnehmen, an der auch Russland, China und die Türkei teilnehmen.

Am Donnerstag wollen Maas und Blinken am Denkmal für die ermordeten Juden Europas eine Vereinbarung über eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den USA und Deutschland beim Holocaust-Gedenken unterzeichnen.

Auch die Themen Korona, Klimawandel, China und Russland werden voraussichtlich zur Sprache kommen.

Bei den Gesprächen mit Merkel und Maas soll es um einen Neuanfang in den deutsch-amerikanischen Beziehungen nach dem Tiefpunkt von Trumps Präsidentschaft gehen. Dessen Nachfolger Joe Biden setzt alles daran, die Beziehungen zu Europas mächtigstem Wirtschaftspartner wieder zu verbessern. Er hat sogar dazu beigetragen, den Konflikt um die Gaspipeline Nord Stream 2 zu entschärfen, indem er die Sanktionen gegen den Betreiber der Pipeline aufhob. Der Streit ist aber noch lange nicht beigelegt und wird bei Blinkens Verhandlungen in Berlin sicher wieder zur Sprache kommen.

Weitere Themen der Gespräche werden nach Angaben des US-Außenministeriums der Kampf gegen die Corona-Epidemie und der Klimawandel sein, sowie China und Russland. Die Vereinigten Staaten plädieren für eine harte Haltung gegenüber diesen beiden Großmächten, während Deutschland die Bedeutung Chinas als Kooperationspartner bei Themen wie dem Klimawandel hervorhebt.

Altmaier zu Besuch in Washington, D.C.

Auch Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fliegt heute nach Washington. Am 15. Juli reist Merkel in die Vereinigten Staaten. Sie hatte Biden am vorletzten Wochenende zu einem ersten persönlichen Treffen am Rande des G20-Gipfels in Großbritannien getroffen. “Die Bande zwischen unseren beiden Nationen sind stärker als je zuvor”, bemerkte der US-Präsident auf Twitter.

Blinzelnd bewegt… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply