Auch am Urlaubsort können sich Italiener in den Sommerferien impfen lassen.

0

Auch am Urlaubsort können sich Italiener in den Sommerferien impfen lassen.

Rom Die italienische Regierung hat mit ihrer Corona-Impfkampagne eine Lösung für ein großes logistisches Problem gefunden: In den langen Sommerferien im Juli und August, die viele Italiener in ihren Heimatregionen verbringen, können sich die Menschen nun auch an ihrem Urlaubsort die zweite Impfdosis abholen.

Für die Gesundheitsvorsorge sind in Italien die Regionen zuständig. Der für die Impfkampagne zuständige General Francesco Figliuolo hat eine Vereinbarung mit der Regierung in Rom bekannt gegeben: Menschen, bei denen die zweite Impfung fällig ist und die für längere Zeit von zu Hause weg sind, können sich am Urlaubsort impfen lassen, wenn sie sich vorher mit der zuständigen Gesundheitsbehörde in Verbindung setzen.

Die Vereinbarung muss noch offiziell von der Verwaltung in Rom und den Regionalregierungen genehmigt werden. Die norditalienischen Regionen Piemont und Ligurien haben das Abkommen bereits unterzeichnet.

Viele Italiener hatten ihre Impfungen bereits vorsorglich so gelegt, dass die zweite Dosis nicht mit dem Sommerurlaub zusammenfällt.

Share.

Leave A Reply