Am Tag der Industrie stellt die FDP ein neues Klimakonzept vor.

0

Am Tag der Industrie stellt die FDP ein neues Klimakonzept vor.

Zum Tag der Industrie schlägt die FDP eine Strategie vor, um den Klimawandel durch technologischen Fortschritt zu bremsen.

Zum Tag der Industrie stellt die FDP ein neues Klimakonzept vor.

Zum Tag der Industrie hat die FDP ein neues Klimakonzept entwickelt, das aufzeigt, wie marktwirtschaftliche Instrumente und technologischer Fortschritt genutzt werden können, um die Erderwärmung zu begrenzen. Es beinhaltet u.a. die Beteiligung aller Wirtschaftssektoren am Emissionshandel mit CO -Verschmutzungsrechten sowie die Umsetzung des Innovationsprinzips und liegt unserer Redaktion exklusiv vor.

Am Tag der Industrie stellt die FDP eine neue Klima-Idee vor.

Die Liberalen sind der Meinung, dass das Innovationsprinzip gleichberechtigt neben das Vorsorgeprinzip gestellt werden sollte, um Entwicklungssprünge zu fördern. Das Vorsorgeprinzip besagt, dass neue Technologien, wie zum Beispiel die unterirdische Verpressung von CO, die Umwelt nicht gefährden. Frank Sitta, stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion, sagte unserer Redaktion: “Der technologische Fortschritt ist die einzige Hoffnung für Deutschland, das Weltklima sinnvoll zu beeinflussen.” Die Klimapolitik der Großen Koalition sei motiviert durch das Bestreben, die Grünen zu überbieten und orientiere sich an vorgegebenen wirtschaftlichen Zielen.

Tag der Industrie: Wie kann der CO-Ausstoß von Fabriken reduziert werden?

Beim diesjährigen Tag der Industrie wird diskutiert, wie der CO -Ausstoß von Stahlwerken, Zementwerken und Papierfabriken schnell gesenkt werden kann, ohne die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu beeinträchtigen. Auf dem Podium sprechen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl, darunter Grünen-Chefin Annalena Baerbock.

Share.

Leave A Reply