Press "Enter" to skip to content

Weltmeister Stahl wirft in Sollentuna einen Weltvorsprung von 71,37 m

STOCKHOLM, 10. August (Xinhua). Der Weltmeister im Diskuswerfen, Daniel Stahl, erzielte am Montag in Schweden beim Sollentuna Grand Prix, einem Bronzetreffen der World Athletics Continental Tour, ein weltweit führendes Ergebnis von 71,37 Metern.

Der 27-Jährige eröffnete seinen Wettkampf mit 68,38 m und folgte mit einem Wurf von 71,37 m in seinem dritten Versuch.

Das weltweit führende Ergebnis liegt mehr als drei Meter über seiner Siegesmarke von 67,59 Metern bei den Doha-Weltmeisterschaften im September letzten Jahres.

Stahls schwedischer Landsmann Simon Pettersson war mit 66,51 m ein entfernter Zweiter.

Der Italiener Leonardo Fabbri gewann den Kugelstoßen mit 21,57 m und schlug damit seine bisherige Outdoor-Bestzeit von 21,32 m im Januar.

Angelica Bengtsson gewann beim zweiten Versuch den Stabhochsprung der Frauen auf 4,64 m und Thobias Montler den Weitsprung der Männer mit 8,05 m, während Erika Kinsey den Hochsprung mit 1,92 m gewann.

Auf der Strecke fuhr Andreas Kramer eine Saisonbestzeit von 1: 45.05, um die 800 m der Männer zu gewinnen, und Esther Guerrero aus Spanien, die Siegerin der Iberoamerikanischen Meisterschaft 2018, gewann die 800 m der Frauen in 2: 00.56, eine Karrierebestzeit. Enditem