Press "Enter" to skip to content

USA schließen Grenze zu Kanada für “nicht wesentlichen Verkehr”

WASHINGTON, 18. März (Xinhua). Die Vereinigten Staaten werden ihre Grenze zu Kanada vorübergehend für “nicht wesentlichen Verkehr” schließen. Die Entscheidung wurde im gegenseitigen Einvernehmen getroffen, twitterte US-Präsident Donald Trump am Mittwoch.

Der Handel zwischen den beiden Ländern werde von der Grenzschließung nicht betroffen sein, sagte Trump in einem morgendlichen Tweet.

Bei einem späteren Briefing im Weißen Haus bemerkte Trump, dass er mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau gesprochen habe und sagte: “Wir wollen vom Standpunkt aus isolieren, wir wollen nicht, dass Menschen in Kontakt kommen.”

“Wir dachten, das wäre gut für beide Länder”, fügte er hinzu.

Die US-Regierung kündigte mehrere Reisebeschränkungen an, da sich COVID-19 in Nordamerika und Europa rasch verbreitet.

Das Reiseverbot, das Washington 26 europäischen Nationen auferlegt hat, gilt seit Mitternacht des 13. März. Am Samstag hat das Weiße Haus Großbritannien und Irland auf die Liste gesetzt.

Laut dem Center for Systems Science and Engineering der Johns Hopkins University wurden in den USA am Mittwochmittag mehr als 7.300 COVID-19-Fälle mit mindestens 115 Todesfällen gemeldet.