Press "Enter" to skip to content

US-COVID-19-Fälle über 1,2 Mio. – Johns Hopkins University

New York bleibt der am stärksten betroffene Staat.

NEW YORK, 5. Mai (Xinhua) – Die Zahl der COVID-19-Fälle in den USA erreichte ab 18.00 Uhr 1.201.337. (2200 GMT) Dienstag, laut dem Zentrum für Systemwissenschaft und Systemtechnik (CSSE) an der Johns Hopkins University.

Inzwischen betrug die Zahl der Todesopfer durch die Krankheit im Land 70.847.

Das am 4. Mai 2020 aufgenommene Foto zeigt den Times Square in New York, USA. (Xinhua / Wang Ying)

New York ist mit 321.192 Fällen und 25.073 Todesfällen nach wie vor der am stärksten betroffene Bundesstaat, gefolgt von New Jersey mit 130.593 Fällen und 8.244 Todesfällen. Andere Staaten mit über 50.000 Fällen sind laut CSSE Massachusetts, Illinois, Kalifornien und Pennsylvania.