Umfrage zeigt, dass Epidemien die Hygiene und die Gesundheitsgewohnheiten der Chinesen verbessern

0

PEKING, 26. April (Xinhua). Laut China Youth Daily gaben 66,5 Prozent der Befragten in einer kürzlich durchgeführten Umfrage an, während der COVID-19-Epidemie bessere Hygienegewohnheiten entwickelt zu haben.

Von den 2.006 Befragten gaben 38 Prozent an, ein wachsendes Interesse an Bewegung und gesundem Leben entwickelt zu haben.

Die Umfrage ergab auch, dass 48,5 Prozent der Befragten angaben, während der Epidemie rationalere Verbraucher geworden zu sein, während 42,1 Prozent anfingen, dem Sparen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Darüber hinaus glaubten 35,5 Prozent, unabhängiger geworden zu sein, und 19,2 Prozent hatten sich während ihres Aufenthalts zu Hause neue Fähigkeiten beigebracht.

Von den Befragten wurden 44,8 Prozent in den 1980er Jahren geboren, 36,6 Prozent in den 1990er Jahren und 10,4 Prozent in den 1970er Jahren.

Share.

Comments are closed.