Press "Enter" to skip to content

Russischer Handelsüberschuss ging im ersten Halbjahr um 41,8 Prozent zurück

MOSKAU, 10. August (Xinhua). Der Handelsüberschuss Russlands ging im ersten Halbjahr 2020 gegenüber dem Vorjahr um 41,8 Prozent auf 54,1 Milliarden US-Dollar zurück, teilte der Bundeszolldienst am Montag mit.

Russlands Außenhandel belief sich auf 267,9 Milliarden Dollar und ging gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,9 Prozent zurück, heißt es in einer Erklärung.

Die Exporte beliefen sich im ersten Halbjahr auf 161 Milliarden Dollar, was einem Rückgang von 22,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Brennstoff- und Energieprodukte machten 54,9 Prozent der Gesamtexporte aus.

Die Importe von Januar bis Juni beliefen sich auf 106,9 Milliarden Dollar und gingen gegenüber dem Vorjahr um 6,8 Prozent zurück. Enditem