Palästinenser in Gaza demonstrieren gegen die Reduzierung des Dienstes der UN-Agentur. 

0

GAZA, 14. Oktober (Xinhua). Hunderte Palästinenser im Gazastreifen haben sich am Mittwoch mehreren Protesten gegen die vom Hilfswerk der Vereinten Nationen für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) beschlossene Reduzierung der Dienstleistungen angeschlossen.

Die Demokratische Front für die Befreiung Palästinas organisierte die Proteste vor den Lebensmittelverteilungszentren des UNRWA in mehreren Flüchtlingslagern im belagerten Gazastreifen, in dem über 2 Millionen Palästinenser leben.

Die Demonstranten, die sich den Anti-UNRWA-Protesten angeschlossen haben, sind alle Flüchtlinge. Sie legten dem Direktor der UNRWA-Operationen in Palästina, Matthias Schmale, einen Brief vor, um ihre Ablehnung der Leistungsreduzierung der Agentur auszudrücken.

“Die UNRWA sollte die Manipulation der humanitären Hilfe für palästinensische Flüchtlinge einstellen, ohne die Häuser der Flüchtlinge vor Ort zu besuchen, und ihre Lebensbedingungen erneut untersuchen”, heißt es in dem Brief der Demonstranten.

Sie forderte auch die Wiedereröffnung der seit März geschlossenen Sozialzentren in den Flüchtlingslagern, “um die Neugeborenen zu registrieren und finanzielle Unterstützung für die vom Coronavirus betroffenen Flüchtlinge zu erhalten”.

Am Montag warnte Philippe Lazzarini, Generalkommissar der UNRWA, dass die Finanzierungslücke von 130 Millionen US-Dollar, die die Organisation erlebt, die Kerndienste und -programme für die Flüchtlinge bedroht.

Das UNRWA bietet 5,6 Millionen palästinensischen Flüchtlingen im Libanon, in Syrien, Jordanien, im Westjordanland und im Gazastreifen humanitäre Dienste, einschließlich Ernährung und Gesundheitsversorgung.

Am Mittwoch zuvor warnte ein hochrangiger palästinensischer Beamter vor “katastrophalen Folgen” für die Region des Nahen Ostens, falls die Finanzkrise der UNRWA anhält.

Ahmed Abu Holi, Vorsitzender für Flüchtlingsangelegenheiten in der Palästinensischen Befreiungsorganisation, sagte in einer Presseerklärung, dass die UNRWA eine echte und schwerwiegende Gefahr in Frage gestellt habe, die alle ihre Dienste in ihrer Finanzkrise einstellen würde. Enditem.

Share.

Comments are closed.