Press "Enter" to skip to content

Libyen meldet 1 neuen COVID-19-Fall, insgesamt 72

TRIPOLI, 22. Mai (Xinhua). Das libysche Nationale Zentrum für die Kontrolle von Krankheiten hat am Freitag einen neuen COVID-19-Fall und drei Wiederherstellungen angekündigt.

Das Zentrum gab in einer Erklärung an, 238 verdächtige Proben erhalten zu haben, von denen 237 negativ und eine positiv getestet wurden.

Der neue Fall ist ein Mann, der vor etwa einer Woche aus der Türkei zurückgekehrt ist. Die meisten Fälle, die kürzlich im Land gemeldet wurden, sind Menschen aus dem Ausland.

In der Erklärung heißt es auch, dass sich drei COVID-19-Patienten neu erholt haben.

Die Zahl der bestätigten COVID-19-Fälle in Libyen beträgt nach Angaben des Zentrums bisher 72, darunter 38 Genesungen und drei Todesfälle.

Nach Angaben des Bildungsministeriums werden die Schulen Mitte Juni nach fast drei Monaten Schließung als Vorsichtsmaßnahme gegen das Coronavirus wiedereröffnet.

Die libyschen Behörden haben eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen getroffen, darunter das Verbot öffentlicher Versammlungen, die Verhängung einer Ausgangssperre und die Schließung der Landesgrenzen. Enditem