Kuwait verzeichnet 7.623 COVID-19-Fälle, 49 Todesfälle

0

KUWAIT CITY, 9. Mai (Xinhua) – Kuwait meldete am Samstag 415 neue Fälle von COVID-19 und zwei weitere Todesfälle, was die Gesamtzahl der Infektionen im Land auf 7.623 und die Zahl der Todesopfer auf 49 erhöht, teilte das Gesundheitsministerium in einer Erklärung mit.

Derzeit werden laut Aussage 4.952 Patienten behandelt, davon 95 auf der Intensivstation.

Darüber hinaus kündigte das Ministerium die Genesung von 156 Patienten vom Coronavirus an, wodurch sich die Gesamtzahl der Genesungen im Land auf 2.622 erhöhte.

Die kuwaitische Regierung kündigte am späten Freitag eine volle Ausgangssperre für drei Wochen an, um den raschen Anstieg der Coronavirus-Fälle einzudämmen.

Am 13. März stellte Kuwait alle kommerziellen Flüge ein. Die Regierung schloss auch Geschäfte, Einkaufszentren und Friseurläden, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Enditem

Share.

Comments are closed.